Geschichte

Der Name «Sternmatt» geht zurück auf Josef Ludwig Bühler, der 1755 das Bürgerrecht der Stadt Luzern erhielt. Er war der Wirt des Gasthauses «Sternen» und wurde auch «Sternenwirt» genannt. Später wurde er Eigentümer des Gebiets «Klein-Geissenstein», das nach seinem Gasthaus in «Sternmatt» umbenannt wurde – der Wortteil «Matt» leitet sich dabei von «Matte» (Wiese) ab. Damals bezeichnete «Sternmatt» nur das Gebiet bzw. die Wiese um die heutige Sternmattstrasse. Die Bezeichnung wurde erst mit der übergreifenden Luzerner Quartierbildung auf das heutige Gebiet ausgeweitet.

Hier zur Sternmatt-Chronik von 1269 bis 1998

1911

Bau des Eisenbahnerdorfes auf Obergeissenstein. Häuserzeile an der Dorfstrasse, rechts Haus mit Konsumladen, später Dorfstube.

1920

Erstes Dorffest auf Obergeissenstein. Kinder locken mit einem Umzug Gäste aus der Stadt ins Eisenbahnerdorf.

1931

Der Jahrhundertschneefall vom März 1931 machte die Dorfstrasse auf Obergeissenstein unpassierbar.

1933

Beginn der Bauarbeiten fĂĽr die Sportanlagen auf der Mooser-Allmend.

1938

Haus HĂĽgelweg 1 SĂĽdseite, abgebrochen 1973.

1952

Blick von der HummelrĂĽti auf den Westhang der Liegenschaft Rodtegg mit dem ChuderhĂĽsli.

1981

Winterstimmung im Januar 1981. Rechts Polizei-Notrufsäule.

Verein

«Mitten drin und doch am Rande» so lautet unser Slogan für unser Quartier. Ist doch die Stadt zu Fuss erreichbar und dennoch lebt man in idyllischer Ruhe. Wir setzen uns ein für spannende Anlässe sowie Informationen rund ums Quartier und stärken so die Gemeinschaft.

Präsidenten

Rainer und Yolanda Ammann
praesident@quartier-sternmatt.ch

Kassier

Aktuarin

Sybille Stadelmann

Beisitzer

Marco Fischer

Beisitzer

Andrea Ammann

Redaktion Quartierzeitung

Andrea Pfister
Marco Polloni
Moritz Imfeld
René Portmann
Tobias Eichelberger
redaktion@quartier-sternmatt.ch

Mitgliedschaft

Mit 20 Franken sind Sie als Person, als Familie oder als Haushalt fĂĽr ein Jahr Mitglied und unterstĂĽtzen unser Quartierleben.

Jahresbeitrag via
IBAN CH78 0077 8010 0529 9950 7 (Code links)
oder per TWINT bezahlen (Code rechts)